Lebensältere Menschen

Lebensältere Menschen (> 65 Jahre) erkranken oftmals nicht nur körperlich, sondern leiden auch unter verschiedenen psychischen Störungen, die einer ambulanten oder stationären Behandlung bedürfen.
Infolge vielfältiger markanter Wechselwirkungen zwischen körperlichen und seelischen Krankheiten kommt gerade einer sorgfältigen Diagnostik bei lebensälteren Patienten ein besonderer Stellenwert zu.
Wichtige gerontopsychiatrische Krankheitsbilder sind die Demenzerkrankungen, Depressionen und Angststörungen. Aber auch Suchterkrankungen und psychische Störungen mit einer primär organischen Ursache (z.B. akuter Verwirrtheitszustand) sind bei älteren Menschen vielfach anzutreffen.
Wegen des in dieser Lebensphase insgesamt höheren Erkrankungsrisikos mit teilweise schweren Verläufen kommt der Pflege und Betreuung dieser Menschen eine besondere Bedeutung zu.

Der Kreis Lippe hält ein breitgefächertes Versorgungsangebot mit teilweise innovativen Hilfen für gerontopsychiatrisch erkrankte und/oder pflegebedürftige Menschen vor, damit sie so lange wie gewünscht und möglich in ihrem vertrauten Lebensumfeld verbleiben oder aber die erforderliche Pflege und Betreuung in einer stationären Einrichtung erhalten können.

Ausführliche Informationen zu den Hilfeformen pflegebedürftiger Menschen im Kreis Lippe finden Sie unter pflege-lippe.de.